PHOTON WATER FALLSTUDIE

Wasser für Lateinamerika

Gefördertes Projekt zur Anwendung von Wasseraufbereitungstechnologie in Peru

Partner:

Tschechischen Entwicklungsagentur (ČRA)

Die Universidad Nacional Jorge Basadre Grohmann

Standort:

Die Regionen Tacna und Cusco in Peru

Dienstleistungen:

Schlüsseldaten:

Installierte Aufbereitungsanlagen:

10

Eingesetzte Technologie:

Umkehrosmose (Reverse Osmosis)

Die Herausforderung:

Das Land Peru hat seit Langem Probleme mit der Qualität und der Menge an verfügbarem Trinkwasser sowie mit der Versorgungsstabilität.

In einigen Teilen des Landes haben bis zu 40 % der Bevölkerung mangelnden Zugang zu Wasser, während in anderen Gegenden das zur Verfügung stehende Wasser stark kontaminiert ist. Die gefährlichsten und am weitesten verbreiteten Schadstoffe sind Schwermetalle wie Arsen und Bor. Die Verunreinigungen sind sowohl eine Auswirkung der vulkanischen Landschaft als auch Ergebnis menschlichen Einflusses, wie Bergbau, Transport und Landwirtschaft.

Da das Thema vor Ort immer dringlicher wurde, suchten die Regionalregierungen Lösungen, indem sie die lokale Branche und Infrastruktur förderten. So entstanden Partnerschaften zur Förderung von Unternehmen mit Expertise im Bereich der Wasseraufbereitung.

Die Lösung:

Im Jahr 2017 führte Photon Water mit Unterstützung und Finanzierung der Tschechischen Entwicklungsagentur (ČRA) sowie des Außenministeriums der Tschechischen Republik eine Machbarkeitsstudie durch. Im Fokus der Studie stand die Konzeption und Installation von kleinen containerbasierten Wasseraufbereitungsanlagen, um Gemeinden mit bis zu 1000 Einwohnern in der Region Tacna mit sicherem Trinkwasser zu versorgen.

Nach Fertigstellung der Studie erhielt Photon Water den Zuschlag für eine 50%ige Projektfinanzierung in den Regionen Tacna und Cusco. Zwischen 2018 und 2020 wurden insgesamt zehn Trinkwasseraufbereitungsanlagen installiert, die die lokale Bevölkerung langfristig und zuverlässig mit sicherem Trinkwasser versorgen.

Zusätzlich zur Installation der Anlagen wurde eine Informationskampagne gestartet, um das Bewusstsein in der Region für das Problem der Wasserverschmutzung zu stärken, Gründe und technologische Lösungen dafür aufzuzeigen sowie auf die Gesundheitsschädlichkeit von unbehandeltem, kontaminiertem Wasser hinzuweisen.

Durch erfolgreichen Abschluss des Projekts konnten wir unsere Expertise im Bereich Wasseraufbereitung um ein detailliertes Verständnis der Region und deren spezifischen Bedürfnisse und Herausforderungen erweitern. Das ermöglicht uns weiter auf unsere Fortschritte aufzubauen und maßgeschneiderte Wasseraufbereitungslösungen in weitere Regionen Perus und Lateinamerikas zu liefern.

Highlights:

  • Das Projekt wurde in Teilen von der Tschechischen Entwicklungsagentur (ČRA) subventioniert und in Teilen aus Eigenmitteln von Photon Water finanziert.
  • Lokale Partner waren unter anderem Photon Energy Peru S.A.C. und die Universidad Nacional Jorge Basadre Grohmann, die sich im Rahmen von Forschungsprojekten auf Wasseraufbereitungstechnologie konzentriert.

DE By continuing to use this site, you agree to the use of cookies.

Akzeptieren