Photon Energy liefert hybrides erneuerbares Energieprojekt an Lord Howe Island Board

  • Das Unternehmen wurde vom Vorstand mit der Planung und dem Bau des Projekts beauftragt.
  • Das 11,1 Millionen AUD-Projekt wurde vom Lord Howe Island Board und der Australian Renewable Energy Agency (ARENA) finanziert.
  • Bestehend aus Solarmodulen mit einer kombinierten Leistung von 1,3 MWp, die mit einem 3,7 MWh Tesla Powerpack Batterie-Energiespeichersystem verbunden sind, liefert das Kraftwerk nun seit über sechs Monaten sauberen Strom an die Inselgemeinde und beweist damit die Zuverlässigkeit der Photovoltaiktechnologie.

Amsterdam – 16. September 2021 – Photon Energy N.V. (WSE&PSE: PEN, FSX: A1T9KW) ("Photon Energy Group" oder das "Unternehmen"), ein in Amsterdam ansässiges Unternehmen für erneuerbare Energien, das weltweit Lösungen für Solarenergie und sauberes Wasser anbietet, gab heute bekannt, dass Photon Energy Engineering Australia Pty Ltd seinem Kunden Lord Howe Island Board, der für die Betreuung, Kontrolle und das Management von Lord Howe Island, New South Wales, zuständig ist, ein hybrides erneuerbares Energieprojekt geliefert hat. Das Unternehmen wurde vom Vorstand mit der Planung und dem Bau des Projekts beauftragt.

„Die Ankündigung dieses Projekts ist ein fantastisches Ergebnis für die Gemeinde von Lord Howe Island und die Besucher gleichermaßen. Wir reduzieren die Umweltauswirkungen unserer Energieversorgung und verbessern gleichzeitig die Energiesicherheit. Dies zu erreichen, ohne die Welterbewerte von Lord Howe Island zu beeinträchtigen, ist ein Ergebnis, das jeder feiern sollte“, sagte Mick Pettitt, amtierender CEO des Lord Howe Island Board.

„Wir freuen uns sehr über den Erfolg dieses Projekts für die Gemeinde Lord Howe Island. Die bei der Durchführung des Projekts gesammelten Erfahrungen zeigen, dass Solarstrom und Energiespeicher nicht nur Emissionen und andere Umweltrisiken reduzieren, sondern auch zur Gewährleistung der Energiesicherheit beitragen“, fügte Michael Gartner, CTO der Photon Energy Group und Geschäftsführer von Photon Energy Australia hinzu.

Lord Howe Island, ein UNESCO-Weltkulturerbe, liegt 700 km nordöstlich von Sydney in der Tasmanischen See. Die Freiflächen-Photovoltaikanlage und das Powerpack-System wurden speziell für kleine, abgelegene Orte wie diesen entwickelt und sind in das lokale Mikronetz und die Dieselgeneratoren integriert, die die Hauptstromquelle für die Inselgemeinde bilden.

Das System versorgt die Inselgemeinde nun seit über sechs Monaten mit sauberem Strom. Im August konnte die Versorgung über Zeiträume von bis zu fünf aufeinanderfolgenden Tagen und Nächten ohne zusätzliche Dieselstromerzeugung gewährleistet werden. Dies ist ein weiterer Beweis für die Zuverlässigkeit der Photovoltaik- und Batterietechnologie auch in den weniger sonnigen Wintermonaten. Echtzeitinformationen zur Systemproduktion sind online verfügbar unter http://photonscada.com/data/perspective/client/LHI.

Das System besteht aus 3.240 Photovoltaikmodulen mit einer kombinierten Leistung von 1.328 MWp, die mit einem 3.712 MWh Tesla Powerpack verbunden sind, das von einem Tesla Microgrid Controller gesteuert wird. Die Arbeiten begannen im Februar 2020 und wurden über einen Zeitraum von 14 Monaten abgeschlossen.

Über ARENA hat der Bund 4,5 Mio. AUD für dieses 11,1 Mio. AUD-Projekt bereitgestellt. Das Lord Howe Island Board hat sich ein Darlehen der Regierung von NSW in Höhe von 5,9 Mio. AUD gesichert und den Restbetrag aus eigenem Kapital bereitgestellt.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: https://www.photonenergy.com/en/photon-energy/case-studies/hybrid-solar-system-for-a-unesco-world-heritage-site.html.

 

Fotos Quelle Lord Howe Island Board, fotokredit: Jack C Shick


Unternehmensprofil 

Photon Energy N.V. ist ein globales Solarstrom- und Wasserlösungsunternehmen, das den gesamten Lebenszyklus von Solarstromsystemen abdeckt. Seit der Gründung im Jahr 2008 hat Photon Energy auf zwei Kontinenten Solarkraftwerke mit einer Gesamtkapazität von über 110 MWp gebaut und in Betrieb genommen. Darüber hinaus verwalten wir unser eigenes Portfolio an Solarkraftwerken mit einer Gesamtkapazität von über 89 MWp. Die aktuelle Projektentwicklung umfasst eine Projektpipeline von über 590 MWp. Außerdem werden Betriebs- und Wartungsdienstleistungen für über 300 MWp weltweit erbracht. Photon Water konzentriert sich auf die Entwicklung und Bereitstellung von Wasseraufbereitungs- und Sanierungslösungen sowie entsprechende Dienstleistungen weltweit. Photon Energy hat seinen Hauptsitz in Amsterdam und ist an den Börsen in Warschau, Prag und Frankfurt zugelassen. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in Europa und Australien.

Über die Lord-Howe-Insel – lordhoweisland.info

Die Lord-Howe-Insel liegt im Südpazifik, etwa 700 km nordöstlich von Sydney, und ist Teil von New South Wales. Die halbmondförmige Insel ist ca. 11 km lang und 3 km breit mit einer Landfläche von 1.455 ha. Ein 6 km langes Korallenriff umschließt eine Lagune auf der Westseite. Der untere zentrale Teil der Insel, der als Siedlungsgebiet genutzt wird, liegt zwischen einer nördlichen Hügelkette (bis zu 209 m) und einer zerklüfteten südlichen Landschaft, die von zwei spektakulären Bergen dominiert wird, dem Mount Lidgbird (777 m) und dem Mount Gower (875 m). Die Insel zählt an die 350 Einwohner und der Tourismus ist die wichtigste Industrie und Einkommensquelle auf der Insel. Etwa 16.000 Menschen besuchen die Insel jedes Jahr und es stehen ihnen 21 Unterkünfte zur Verfügung. Die Lord-Howe-Insel ist bekannt für seine hervorragenden Buschwanderungen, Angeln, Tauchen und Surfen und es gibt eine Reihe von sehr guten Restaurants, die sowohl Besucher als auch Einheimische ansprechen. Die Insel ist durch regelmäßige Passagierflüge nach Sydney und Port Macquarie verbunden. Ein Schiff bietet regelmäßige Frachtservices zwischen der Insel und Port Macquarie an der NSW-Nordküste an.


Medienkontakt

Martin Kysly
Leiter Marketing und Unternehmenskommunikation
Tel. +420 774 810 670
E-mail: martin.kysly@photonenergy.com

 

Ähnliche Links

Durch weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Akzeptieren