Photon Energy erhöht Anteil an Maryvale Solar Farm durch Projekttausch mit Canadian Solar

  • Photon Energy erhöht seinen Anteil am Maryvale Solar Farm Projekt durch einen Projektaustausch mit Canadian Solar. Photon Energy wird die Entwicklung des 160 MWp-Projekts Maryvale Solar Farm eigenständig abschließen, während Canadian Solar die Projekte für die Suntop2 Solar Farm und Gunning Solar Farm weiter entwickeln wird.
  • Die Maryvale Solar Farm befindet sich in der Erneuerbare-Energien-Zone von New South Wales in Zentral-West-Orana, in welcher die Erweiterung der Netzwerkkapazität um 3 GW vorgesehen ist. Das Projekt hat die Entwicklungsgenehmigung erhalten und ist das am weitesten fortgeschrittene der drei Projekte.
  • Die Erhöhung der Beteiligung an dem Projekt gibt Photon Energy mehr Möglichkeiten bei der Entwicklung des Projektes und seiner Einbindung danach. 

Amsterdam – 13. April 2021 – Photon Energy N.V. (WSE&PSE: PEN, FSX: A1T9KW) (‘Photon Energy Group’, ‘das Unternehmen’ ), ein global integrierter und innovativer Anbieter von Solarenergie und Lösungen für sauberes Wasser gab heute bekannt, dass es Projektrechte mit seinem Entwicklungspartner Canadian Solar ausgetauscht hat. Infolgedessen wird Photon Energy das 160 MWp Projekt Maryvale Solar Farm unabhängig weiterentwickeln, während die weitere Entwicklung der Projekte Gunning Solar Farm und Suntop2 Solar Farm von Canadian Solar vollständig übernommen wird.

Die Transaktion kommt zu einem Zeitpunkt, an dem das Unternehmen in der Lage ist, das Utility-Scale-Projekt unabhängig weiter zu entwickeln. Das Projekt Maryvale Solar Farm verfügt über eine Entwicklungsgenehmigung und befindet sich in der Erneuerbare-Energien-Zone von New South Wales in Zentral-West-Orana, in der bis Mitte der 2020er Jahre bis zu 3 GW an Netzkapazität erschlossen werden sollen. Von den drei Projekten befindet sich Maryvale in der am weitesten fortgeschrittenen Phase der Entwicklung.

„Wir freuen uns sehr, die Entwicklung des Maryvale-Projekts fortzusetzen und das Projekt bis zur Bauphase voranzutreiben. Mit einem erhöhten Anteil von 65% an dem Projekt steigern wir nicht nur unseren Wert sondern auch die Flexibilität bei der Entwicklung und dem späteren Bau sowie möglichem Betrieb und Wartung der Anlage“, kommentiert Michael Gartner, Geschäftsführer der Photon Energy Australien und CTO von Photon Energy Group.

Im Rahmen der Vereinbarung hat Photon Energy seinen 49%-Anteil am 220 MWp Projekt Gunning Solar Farm und seinen 25%-Anteil am 200 MWp Projekt Suntop2 Solar Farm gegen den Anteil von Canadian Solar am 160 MWp Projekt Maryvale Solar Farm ausgetauscht. Im Rahmen der Transaktion wird der ursprüngliche lokale Entwicklungspartner seine Arbeit an dem Projekt fortsetzen.

Das Unternehmen hält damit 65% an der Maryvale Solar Farm und wird mit seinem lokalen Partner (der die restlichen 35% besitzt) vorläufige Design- und Netzanschlussstudien durchführen. Das Unternehmen geht davon aus, dass dies ungefähr sechs Monate dauern wird, gefolgt von einer Netzanschlussvereinbarung, die voraussichtlich innerhalb von 12 Monaten abgeschlossen wird. 

Photon Energy und Canadian Solar haben zuvor gemeinsam das 189 MWp Projekt Suntop1 Solar Farm und das 150 MWp Projekt Gunnedah Solar Farm entwickelt. Bei beiden Projekten verkaufte Photon Energy seine Anteile nach Abschluss der Entwicklung an Canadian Solar. Danach begann Canadian Solar mit dem Bau der Anlagen. 

Unternehmensprofil

Photon Energy N.V. ist ein globales Solarstrom- und Wasserlösungsunternehmen, das den gesamten Lebenszyklus von Solarstromsystemen abdeckt. Seit der Gründung im Jahr 2008 hat Photon Energy auf zwei Kontinenten Solarkraftwerke mit einer Gesamtkapazität von über 100 MWp gebaut und in Betrieb genommen. Darüber hinaus verwalten wir unser eigenes Portfolio an Solarkraftwerken mit einer Gesamtkapazität von 74,7 MWp. Die aktuelle Projektentwicklung umfasst eine Projektpipeline von über 420 MWp. Außerdem werden Betriebs- und Wartungsdienstleistungen für über 300 MWp weltweit erbracht. Photon Water konzentriert sich auf die Entwicklung und Bereitstellung von Wasseraufbereitungs- und Sanierungslösungen sowie entsprechende Dienstleistungen weltweit. Photon Energy hat seinen Hauptsitz in Amsterdam und ist an den Börsen in Warschau, Prag und München zugelassen. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in Europa, Australien und Südamerika.

Medienkontakt

Martin Kysly

Head of Marketing and Corporate Communications
Photon Energy Group
Tel. +420 774 810 670
E-mail: martin.kysly@photonenergy.com

 

DE By continuing to use this site, you agree to the use of cookies.

Akzeptieren