Photon Energy Aktie erhält Kaufempfehlung von Wood & Company-Analysten

  • Die Aktie der Photon Energy hat von Wood & Company, einem führenden Maklerunternehmen in Mittel- und Osteuropa mit Sitz in Prag, eine Kaufempfehlung erhalten; das Kursziel der Analysten liegt bei 3,41 Euro (ca. PLN 15,67, CZK 84,0) für die Aktie des Unternehmens.
  • Die Analysten haben hervorgehoben, dass Photon Energy in ihrem Portfolio der Versorgungsunternehmen zu den Top-Picks gehört, sowohl was das Wachstumspotenzial als auch das ESG-Profil des Unternehmens betrifft. Trotz seiner geringen Größe sehen die Analysten das Unternehmen als eine bemerkenswerte Gelegenheit, in die wachsende Solarindustrie zu investieren, und als einen großartigen Inflationsproxy, der den Großteil seiner Erzeugungskapazität zu Marktpreisen vertreibt; die Analysten erwarten ein durchschnittliches jährliches EBITDA-Wachstum von 28 % in den nächsten drei Jahren 2022-2024.
  • Der Analysebericht von Wood&Co. ist Teil des Research Coverage Programme, einer Initiative zur Unterstützung der Aktienrecherche für ausgewählte börsennotierte KMU, die vom Taiwan Business EBRD Cooperation Fund und der Prager Börse finanziert wird.

Amsterdam – 25. Mai 2022 – Photon Energy N.V. (WSE&PSE: PEN, FSX: A1T9KW) ("Photon Energy Group" oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass seine Aktie von Wood & Company (Wood&Co.), einem führenden Maklerunternehmen in Mittel- und Osteuropa mit Sitz in Prag, eine Kaufempfehlung erhalten hat. Der Research-Bericht betrachtet das Unternehmen als eine seiner Top-Picks in seinem Portfolio der Versorguungsunternehmen. Die Analysten beurteilen die Wachstumsaussichten des Unternehmens positiv und beginnen ihre Berichterstattung mit einer Kaufempfehlung, wobei sie ein Kursziel von 3,41 Euro (ca. 84,0 CZK, 15,67 PLN) für die Aktie festlegen.

Wood & Co. sieht die Aktie von Photon Energy als gut gewähltes Aktieninvestment mit attraktiven Ertragsaussichten dank der gut gefüllten Projektpipeline, dem ehrgeizigen Ziel, bis 2024 eine eigene Erzeugungskapazität von 600 MWp zu erreichen, und dem flexiblen Geschäftsmodell. Das Unternehmen passt gut zu den aktuellen Markttrends, zu denen ein starker Rückgang der Produktionskosten und steigende Strompreise gehören, was zu einer zunehmenden Wettbewerbsfähigkeit der Solarenergie führt.

Nach Ansicht der Analysten könnte die Entscheidung des Unternehmens, saubere Energie künftig auf Handelsbasis direkt an den Markt zu liefern, und seine Fähigkeit, einige der Anlagen in seinem IPP-Portfolio (Independent Power Producer) teilweise von festen Einspeisetarifen auf höhere Marktpreise umzustellen, in den nächsten drei Jahren zu einer geschätzten durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) des EBITDA von 28 % führen.

Abgesehen von der Attraktivität des Geschäftsmodells des Unternehmens erkennen die Analysten auch die starke ESG-Bonität des Unternehmens in Verbindung mit transparenten Berichtsstandards und einer offenen Kapitalmarktkommunikation an.

Laut Wood&Co. ist Photon Energy trotz seiner geringen Größe vielleicht immer noch für die breitere Investorengemeinschaft verborgen, aber eine bemerkenswerte Gelegenheit, in die wachsende nachgelagerte Solarindustrie zu investieren, und ein großartiger Proxy für die Inflation, der den größten Teil seiner Erzeugungskapazität zu Handelspreisen vertreibt.

Die detaillierten Einzelheiten der Empfehlung sind auf den Websites der Photon Energy Group und des Listed SME Research Hub verfügbar.

Der Analysebericht wurde als Teil des Research Coverage Program (das „Programm“) erstellt, das darauf abzielt, die öffentliche Verfügbarkeit von Investment-Research-Berichterstattung über kleine und mittlere Unternehmen („KMU“) zu erhöhen. Ziel des Programms ist es, kostenlose, öffentlich zugängliche, hochwertige Forschungsberichte zu erstellen, um Informationsbarrieren zu überwinden, die die Marktliquidität von KMU beeinträchtigen, ihre Sichtbarkeit an der Prager Börse zu verbessern und ihnen zu helfen, die Aufmerksamkeit internationaler Investoren auf sich zu ziehen. Koordinator des Programms ist die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung. Die finanziellen Sponsoren des Programms sind der Taiwan Business EBRD Technical Cooperation Fund und die Prager Börse.

Link

WOOD & Company Bericht vom 25. Mai 2022

 

Über die Photon Energy Group 

Die Photon Energy Group liefert weltweit Solar- und Wasseraufbereitungslösungen. Die Solarenergielösungen der Gruppe werden von Photon Energy geliefert: Seit der Gründung im Jahr 2008 hat Photon Energy Photovoltaikanlagen mit einer kombinierten Kapazität von über 100 MWp installiert und in Betrieb genommen und verfügt inzwischen über ein Eigenportfolio von 91,9 MWp. Derzeit werden Projekte mit einer kombinierten Kapazität von über 777 MWp in Australien, Ungarn, Polen und Rumänien entwickelt und Betrieb und Instandhaltung von über 280 MWp weltweit gewährleistet. Photon Water, der zweite Hauptgeschäftsbereich der Gruppe, bietet Wasserbehandlungsdienstleistungen, einschließlich Wasseraufbereitung und -sanierung sowie Entwicklung und Management von Brunnen und anderen Wasserressourcen an. Photon Energy N.V., die Holding der Photon Energy Group, ist an den Börsen in Warschau, Prag und Frankfurt gelistet. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Amsterdam, weitere Büros in Australien und Europa.

Medienkontakt

Martin Kysly
Leiter Marketing und Unternehmenskommunikation
Tel. +420 774 810 670
E-mail: martin.kysly@photonenergy.com

Investorenkontakt

Emeline Parry
Investor Relations & Sustainability Manager
Tel. +420 702 206 574
E-mail: emeline.parry@photonenergy.com